Hausstaubmilben

Hausstaubmilben, Milben

Hausstaubmilben

Hausstaubmilben sind kleine (ca. 0,3 mm große), spinnenartige Lebewesen in unseren Haushalten. Sie ernähren sich von abgestorbenen Hautschuppen von Menschen, Tieren und von der Feuchtigkeit der Luft. Der Mensch verliert rund anderthalb Gramm Hautschuppen täglich. Das reicht, um 1,5 Millionen der achtbeinigen Spinnentiere zu ernähren. Sie leben 2 bis 3 Monate und pflanzen sich fort. Dabei bevorzugen sie Temperaturen zwischen 20 und 25°C und eine relative Luftfeuchtigkeit von 55 bis 75 %.

Hausstaubmilben, Milben


Die meisten Milben stecken folglich dort, wo die meisten Hautschuppen vorkommen. Mehrere 10.000 Milben leben daher in Teppichen, Kleidung, Stofftieren etc. Vor allem jedoch in unseren Betten und Matratzen, denn schließlich verbringt der Mensch ein Drittel seines Lebens im Bett. Hier ist es während des Schlafes feucht und warm - ein idealer Lebensraum für Milben.